Logo-KFV1

Freitag, 02 Juli 2021 12:16

KFV: Kreisbrandmeister Walfried Fröhr offiziell verabschiedet

geschrieben von Landratsamt Schweinfurt - Pressestelle
Im Bild, von links nach rechts: Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz, Kreisbrandmeister Daniel Krückel, Ehrenkreisbrandmeister Walfried Fröhr gemeinsam mit seiner Ehefrau, Landrat Florian Töpper und Kreisbrandrat Holger Strunk Im Bild, von links nach rechts: Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz, Kreisbrandmeister Daniel Krückel, Ehrenkreisbrandmeister Walfried Fröhr gemeinsam mit seiner Ehefrau, Landrat Florian Töpper und Kreisbrandrat Holger Strunk Melina Bosbach/Landratsamt Schweinfurt | Hinweis: Dieses Bild ist nur in Zusammenhang mit der allgemeinen Berichterstattung zur Ehrung von Walfried Fröhr als Ehrenkreisbrandmeister honorarfrei zu verwenden

 

Landrat übergibt Ernennungsurkunde an Nachfolger Daniel Krückel aus Bergrheinfeld. Fröhr wird aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt.

 

In der Kreisbrandinspektion Schweinfurt gibt es eine personelle Veränderung. Landrat Florian Töpper hat Kreisbrandmeister (KBM) Walfried Fröhr aus Schwanfeld offiziell verabschiedet und Daniel Krückel aus Bergrheinfeld zum Nachfolger ernannt. Coronabedingt konnte die offizielle Verabschiedung erst jetzt im kleinen Kreis stattfinden.

„Kreisbrandmeister Walfried Fröhr kann auf eine verdienstvolle Zeit in der Kreisbrandinspektion zurückblicken. In mehr als 45 Jahren, davon mehr als 22 Jahre als Kreisbrandmeister, zeigte er herausragende Dienste um das Feuerwehrwesen im Landkreis Schweinfurt. Durch sein ausgleichendes Wesen sowie seine unaufgeregte und hocheffiziente Arbeitsweise war Walfried Fröhr in jeder Hinsicht eine Bereicherung für die Kreisbrandinspektion“, betonte Landrat Florian Töpper bei der offiziellen Verabschiedung im Landratsamt. Auch Kreisbrandrat (KBR) Holger Strunk und Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz dankten Fröhr für seinen außerordentlichen Einsatz. Als kleine Überraschung und vor allem als Zeichen der Würdigung wurde Fröhr im Beisein seiner Frau von Landrat Töpper zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt.

Angefangen hat alles 1974 mit dem Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Schwanfeld.
Dort übernahm Fröhr schnell Führungspositionen und war beispielsweise ab 1988 bis 2007 1. Kommandant. 1998 wurde Fröhr zum Kreisbrandmeister eines Teilbereiches des Inspektionsbereiches West ernannt. Hierzu zählen die Gemeinden Bergrheinfeld, Waigolshausen, Wipfeld und Schwanfeld sowie die dazugehörigen Ortsteile Garstadt, Hergolshausen und Theilheim. Zwei Jahre später war er verantwortlich für die Notfallstation im Landkreis Schweinfurt und führte hier diverse Übungen durch. Ab 2006, als stellvertretender Leiter des Gefahrgutzuges, war Fröhr bei der Erstellung des ABC-Konzeptes für Unterfranken durch die Regierung aktiv eingebunden. Die Buchstaben ABC stehen hierbei für (A) atomare, (B) bakterielle und (C) chemische Gefahr.
Als Zeichen seiner hohen Verdienste wurde ihm 2010 durch den Landesfeuerwehrverband Bayern das Feuerwehrehrenzeichen in Silber vom damaligen KBR Georg Vollmuth überreicht.

Fröhrs Nachfolger als KBM ist seit dem 1. November 2020 Daniel Krückel aus Bergrheinfeld. Er ist für die Feuerwehr Bergrheinfeld im Einsatz und zuständig für den Einsatzabschnitt „Dekontamination“ des Gefahrgutzuges des Landkreises Schweinfurt. Als Nachfolger übernimmt Krückel auch die stellvertretende Leitung des Gefahrgutzugs.

Landrat Töpper freute sich über diese gelungene Nachfolge und überreichte Daniel Krückel nun offiziell die Ernennungsurkunde. Krückel ist als einer von insgesamt vier Kreisbrandmeistern dem Inspektionsbereich West – Land 2 zugeordnet. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen wiederrum die Gemeinden Bergrheinfeld, Waigolshausen, Wipfeld und Schwanfeld sowie die dazugehörigen Ortsteile Garstadt, Hergolshausen und Theilheim.

 

Zum Hintergrund:
Die Kreisbrandinspektion im Landkreis Schweinfurt gewährleistet die fachliche Dienstaufsicht der Feuerwehren im Landkreis. Als Kreisbrandrat leitet Holger Strunk die Kreisbrandinspektion. Er wird dabei von Kreisbrandinspektoren und Kreisbrandmeistern unterstützt.
Diese sind den insgesamt drei Inspektionsbereichen im Landkreis Schweinfurt zugeordnet: West, Süd und Nord. Für die jeweiligen Inspektionsbereiche ist ein Kreisbrandinspektor zuständig. Zusätzlich gliedert sich der Bereich nochmals in je vier Kreisbrandmeisterbezirke.

Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.