Logo-KFV1

Samstag, 27 Februar 2016 09:38

Feuer in Gemeindehaus – 67-Jährige leicht verletzt – 250.000 Euro Sachschaden

geschrieben von

 

Stadtlauringen / Altenmünster - Landkreis Schweinfurt - Am frühen Samstagmorgen war es in einer ehemaligen Schule im Ortskern zu einem Brand gekommen. Eine 67-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Ursache des Feuers ist zur Stunde noch völlig unklar. Die Kripo Schweinfurt hat die Sachbearbeitung übernommen.

 

 

Kurz nach 05.00 Uhr hatten Zeugen das Feuer in einem Holzschuppen neben dem ehemaligen Schulgebäude in der Dorfstraße bemerkt und den Notruf gewählt. Die Integrierte Leitstelle Schweinfurt alarmierte darauf hin mit dem Schlagwort "Brand Stall" die Feuerwehren aus Altenmünster, Stadtlauringen, Hofheim (Lkr. Haßberge) sowie die Feuerwehrführungskräfte. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Schuppen im Vollbrand und die Flammen hatten bereits auf das Gebäude übergegriffen, so dass der Dachstuhl ebenfalls brandte. Daraufhin wurde nochmals Alarm mit dem Schlagwort "Brand ausgedehntes Gebäude" für die Feuerwehren Ballingshausen, Sulzdorf, Rothhausen, Aidhausen, Maßbach, Rannungen sowie die Dispogruppen Erkunder (FF Werneck), UG-ÖEL Landkreis Schweinfurt und den Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Geldersheim ausgelöst. Ebenfalls wurde in der gleichen Alarmierung der Fachberater vom Technischen Hilfswerk Gerolzhofen zum Einsatz gerufen.

 

 

Eine 67-Jährige konnte sich mit Hilfe ihrer Tochter, die rechtzeitig auf das Feuer aufmerksam geworden war, aus der Wohnung im Obergeschoss retten. Die Seniorin erlitt so glücklicherweise lediglich leichte Verletzungen.

 

 

Der Dachstuhl des Gebäudes sowie die Wohnung im Obergeschoss, das als Gemeindehaus genutzt wird, brannten fast vollständig aus. Das Anwesen ist aktuell nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird sich auf rund 250.000 Euro belaufen. Die Ermittlungen insbesondere zur Brandursache hat die Kripo Schweinfurt bereits aufgenommen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Angaben zu dem Feuer machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

 

Wir benutzen Cookies
Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.